Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Platz da! – Für den ‚Mobilen Ergänzungsbau’ der Schule an der Victoriastadt!

Das Engagement der Eltern der Schule an der Victoriastadt wird endlich belohnt. Der Weg für den modularen Ergänzungsbau (MEB) auf der angrenzenden Grünfläche ist nun frei. Nach zahlreichen Verzögerungen können in den kommenden Monaten die Bauarbeiten beginnen. Die Schule an der Victoriastadt ist in diesem Schuljahr bereits an ihre Kapazitätsobergrenze angekommen, weswegen es dringend notwendig ist, in Rummelsburg schnell weitere Schulplätze zur Verfügung zu stellen. Als erstes wird der Spielplatz ein Stück weiter Richtung S-Bahnhof Rummelsburg versetzt, um Platz für den MEB zu schaffen. Dieser beinhaltet dann nicht nur sechzehn voll ausgestattete Klassenräume, sondern ebenfalls Platz für das pädagogische Personal und eine Mensa. 

Der ausdauernde Einsatz der Linksfraktion in der Bezirksverordnetenversammlung Lichtenberg sowie der direkt gewählten Abgeordneten Hendrikje Klein tragen nun endlich Früchte: 

"Ich freue mich, dass ich einen wesentlichen Beitrag geleistet habe, die Kommunikation zwischen Bezirk und Land sowie partei- und ämterübergreifend immer wieder anzustoßen, so dass die Hürden sukzessive überwunden werden konnten." 

Wenngleich der Weg steinig war, ist das Engagement der Eltern besonders zu schätzen und alle Hoffnung wird nun darin gelegt, dass die Bauarbeiten zügig vorankommen, so dass der MEB möglichst schon zum Frühjahr 2020 zur Verfügung steht. (Claudia Engelmann)