Claudia Engelmann

Sprecherin für Schule, Sport, Queerpolitik und Inklusion

Ich bin 1980 in Sachsen-Anhalt geboren und dort aufgewachsen. Seit 2005 lebe ich mit meiner Regebogenfamilie in Lichtenberg. Ich bin Einzelhandelskauffrau für Naturkost und habe Soziale Arbeit im Bachelor- und Masterstudium erfolgreich abgeschlossen, 2016 bis 2021 war ich Bezirksverordnete, 2021 bis 2023 Mitglied des Abgeordnetenhauses. Seither bin ich in der BVV als Sprecherin für Schule, Sport, Queerpolitik und Inklusion tätig.
Im Mittelpunkt meiner Arbeit stehen Kinder, Jugendliche, Familien, Alleinerziehende und Senior:innen. Die Beteiligung von ihnen an der gemeinsamen Ausgestaltung unseres Lebens ist mir eine besondere Herzensangelegenheit. Ich weiß um die vielfältigen Herausforderungen im familienfreundlichen Bezirk: Kinder- und Altersarmut nehmen zu wie auch die Vereinsamung von Menschen, Kita- und Schulplätze fehlen. Ich mache mich dafür stark, dass Lichtenberg ein Ort ist, an dem wir trotz Großstadtleben nicht vereinsamen, sondern gleichberechtigt gesund, glücklich und zufrieden leben können. Dafür brauchen wir eine mitwachsende Infrastruktur: Kita- und Schulplätze, Orte für Jugendliche, grüne Innenhöfe und Parks, bezahlbare Wohnungen und einen gut ausgebauten ÖPNV wie auch kieznahe Einkaufsmöglichkeiten und eine ambulante Versorgung. Und wir brauchen wieder mehr Solidarität untereinander.