Tatjana Behrend

Mitglied des Fraktionsvorstands und Sprecherin für Partizipation und Integration

Seit 1956 Urberlinerin. Nach einer Ausbildung als Stenophonotypistin habe ich ein Fernstudium der Kulturwissenschaften absolviert und 22 Jahre lang in der Satire-Zeitschrift ”Eulenspiegel” gearbeitet. Das war nicht die schlechteste Vorbereitung für die Arbeit in der Politik. In die kam ich 1998, als mich der damalige Wahlkampfleiter der PDS, André Brie, in sein Team holte. Von ihm habe ich sehr viel gelernt, vor allem bei diversen, zum Teil spektakulären Aktionen.
Öffentlichkeitsarbeit war immer mein Hauptbetätigungsfeld und zugleich Steckenpferd – in der Bundesgeschäftsstelle, als Arbeitskreis-Koordinatorin und später Leiterin des entsprechenden Bereichs in unserer Bundestagsfraktion, als persönliche Mitarbeiterin der Parteivorsitzenden Gesine Lötzsch und dreieinhalb Jahre lang auch als Landesgeschäftsführerin unserer Partei in Sachsen-Anhalt.
Seit 2021 bin ich – wieder – Verordnete der BVV Lichtenberg, inzwischen Vorsitzende des Ausschusses Partizipation und Integration, Mitglied in den Ausschüssen Kultur und Weiterbildung sowie Arbeit, Soziales und Gesundheit. An der Kommunalpolitik fasziniert mich, dass man gemeinsam mit den demokratischen Parteien ganz konkret für die Menschen vor Ort etwas erreichen kann – das geht von tätiger Hilfe für Geflüchtete bis zur Unterstützung kultureller Einrichtungen im Bezirk.